Arbeitssicherheit

Arbeits- und Gesundheitsschutz – ein Gewinn für Ihre Mitarbeiter, für Ihre Praxis, Für Ihr Unternehmen! 

Ihre Mitarbeiter gesund zu erhalten lohnt sich sowohl für Sie als Chef als auch für die Mitarbeiter selbst. 

Nicht nur die Vorgabe durch Gesetze und Richtlinien soll Ihre Handlungsweise bestimmen, sondern Ihre ganz persönliche Verantwortung als Unternehmer und wirtschaftlich erfolgreicher Arbeitgeber. 

Werden Sie Ihr eigener Arbeitsschutzexperte!

Durch die Teilnahme an einer Unternehmerschulung durch einen autorisierten Kooperationspartner der BGW. Es ermöglicht Ihnen die Wahl des alternativen bedarfsorientierten Betreuungsmodells (BuS) für mit bis zu 50 Mitarbeitern in Ihrem Unternehmern für den Arbeits- und Gesundheitsschutz . 

Von uns betreute Branchen:
Human- und Zahnmedizin, Therapeutische Praxen, Pharmazie, Pflege, Beauty und Wellness, Beratung und Betreuung, Bildung, Heime und Tagesstätten, Friseurhandwerk.

Vermittelt werden in 6 Lerneinheiten à 45 Min die Grundzüge für die Arbeitssicherheit und die Pflichten als Arbeitgeber. Ziel ist Ihnen die selbstständige Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen des Arbeitsschutzes in Ihrem Unternehmen zu ermöglichen.

  • Arbeitsschutzrelevante Themen und die gesetzlichen Grundlagen
  • Umgang mit dem Unternehmerordner der BGW
  • Systematische und strukturierte Umsetzung
  • Inhalte und Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Dokumentation
  • Praktische Übungen zur Gefährdungsbeurteilung
  • Ausreichend Zeit um Fragen zu beantworten

Die Schulungen werden nach Vorgaben der BGW gestaltet und sind von dieser auch rechtlich anerkannt.

Diese Motivations- und Informationsmaßnahmen müssen Sie als Unternehmer im Abstand von höchstens 5 Jahren durch eine anerkannte Fortbildungsmaßnahme  von 6 Lerneinheiten Umfang, auffrischen. 

Durchführung der Unternehmerschulung nach DGUV Vorschrift 2 –Betriebsärztliche und Sicherheitstechnische Betreuung (BuS) 

Seminare
2017/2018

Datum Uhrzeit Ort Branche Bemerkung
01.12.2018 10 – 15 Uhr Kornwestheim Gemischt für Physiotherapeuten
14.12.2018 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
15.02.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
22.03.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
31.05.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
05.07.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
30.08.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
18.10.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt
06.12.2019 11 – 16 Uhr Karlsruhe Gemischt

 

Seminarkosten: Jeweils  150,- Euro incl. 19 % USt.Inklusive Unternehmerordner der BGW und Arbeitsmaterialien, Getränke und Snack.Die genauen Seminarörtlichkeiten werden Ihnen nach Anmeldung schriftlich mitgeteilt. Termine und Örtlichkeiten für die alternative bedarfsorientierte Unternehmerschulung werden kontinuierlich aktualisiert. Nutzen Sie zur Anmeldung den Download der Teilnahmeerklärung und für Fragen das Kontaktformular.

Über Firma Pluradent buchbare Seminare 2017:

Derzeit keine Seminare bei Firma Pluradent im Angebot.
Link zur Anmeldung bei Firma Pluradent.


Auf Wunsch erstelle ich Ihnen für eine Beratung vor der Beauftragung einen Kostenvoranschlag zu den folgenden AnlässenAnlässe einer sicherheitstechnischen und betriebsärztlichen Betreuung können sein:

  • Planung, Errichtung und Änderung von Betriebsanlagen
  • Einführung neuer Arbeitsmittel, die ein erhöhtes Gefährdungspotenzial zur Folge haben,
  • Einführung neuer Arbeitsverfahren
  • Gestaltung neuer Arbeitsplätze und -abläufe.
  • Einführung neuer Arbeitsstoffe bzw. Gefahrstoffe, die ein erhöhtes Gefährdungspotenzial zur Folge haben
  • Untersuchung von Unfällen und Berufskrankheiten,
  • Beratung der Beschäftigten über besondere Unfall- und Gesundheitsgefahren bei der Arbeit,
  •  Erstellung von Notfall- und Alarmplänen,
  • Durchführung sicherheitstechnischer Überprüfungen und Beurteilungen von Anlagen, Arbeitssystemen und Arbeitsverfahren,
  • Beratungen im Zusammenhang mit Lärmminderungs-, Brandschutz-, Lüftungsmaßnahmen,
  • Grundlegende Umgestaltung von Arbeitszeit-, Pausen- und Schichtsystemen.

 Weitere Anlässe für das Tätigwerden eines Betriebsarztes können sein:

  • Die Durchführung von arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen, Beurteilungen und Beratungen,
  • Suchterkrankungen, die ein gefährdungsfreies Arbeiten beeinträchtigen,
  • Fragen des Arbeitsplatzwechsels sowie der Eingliederung und Wiedereingliederung behinderter Menschen,
  • die Häufung gesundheitlicher Probleme,
  • das Auftreten posttraumatischer Belastungszustände.